der Küchenchef für Catering & Event

Mein Weg bei Redo war ganz schön holperig bis ich meinen Platz gefunden hatte.

Ich begann ganz unten als Praktikant in den verschiedensten Bereichen zu arbeiten und wechselte danach einen Status höher indem ich pauschal, in meinem gelernten Beruf als Koch, bei Redo XXL angestellt wurde. Doch irgendwo war da der Wurm drin, da ich und Redo viel zu oft unterschiedlicher Meinung waren und keine gemeinsame Basis finden konnten. Dies führte dazu das wir uns voneinander trennten und ich 1 Jahr lang woanders arbeitete.

Und plötzlich gings…
Da man sich aber doch im Gedächtnis blieb und meine Arbeit nach wie vor sehr geschätzt wurde, starteten wir einen 2. Versuch. Und plötzlich ging es wahnsinnig schnell das ich von der Pauschalanstellung fest eingestellt wurde. Auch fand man nun eine gemeinsame Basis, welche bis heute anhält.

Nun arbeite ich schon seit 2007 bei Redo. Im Jahr 2013 übertrug man mir als Küchenleiter die Verantwortung für zwei Bereiche: Redo XXL Ketzin und Catering & Event. Diese Aufgabe erfülle ich bis heute zur vollsten Zufriedenheit und habe auch meine Weg hier (wieder)gefunden.

An meinem Beispiel kann man sehen das es sich lohnt, einen neuen Anlauf zu starten und das man auch die Chance dafür bekommt. Ich habe eine tolle Position die mich erfüllt, fahre einen schicken Firmenwagen und habe den Ruf immer gut gelaunt zu sein. Und das bin ich auch, weil ich jeden Tag meiner Leidenschaft nachgehen kann. Ich bin ein Redo!, holt mich nicht hier raus!